Ohne Probleme ist der TuS Erndtebrück am Abend ins Kreispokal-Achtelfinale eingezogen. Das Team von Trainer Alfonso Rubio Doblas feierte in der letzten noch offenen Zweitrundenpartie im laufenden Wettbewerb einen 11:0 (5:0)-Sieg beim wacker kämpfenden, letztlich aber chancenlosen C-Kreisligisten FC Ebenau.

Der TuS Erndtebrück trifft damit nun in der nächsten Runde auf die SG Laasphe/Niederlaasphe. Die Partie ist für Mittwoch, 16. Oktober, um 19 Uhr angesetzt.„Meine Mannschaft hat das sachlich und souverän heruntergespielt, so wie ich es gefordert hatte. Wir haben den Gegner gar nicht erst hoffen lassen. Kompliment aber auch an den FC Ebenau, der bis zum Schluss alles gegeben hat. Für uns war das ein rundum gelungener Pokalabend“, erklärte der TuS-Trainer. Vor rund 150 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Elsoff trafen Manfredas Ruzgis (4., 58.), Maximilian Wüst (6., 44./Foulelfmeter, 53., 59., 61.), Abbas Attia (20.), Sven Engelke (38.), Murat-Kaan Yazar (49.) und Eren Bilgicli (90.) für die Gäste.

fupa.net