VSV Wenden heißt der diesjährige Gewinner des Intersport-Voswinkel-Cups, den der SV Fortuna Freudenberg am Samstag im Rahmen seines Hallenfußball-Turniers ausspielte. Im Finale setzte sich der Bezirksligist gegen Landesligist TuS Erndtebrück II durch, der in der Vorrunde die Wendener noch 4:1 besiegte und als Gruppenerster in die Vorschlussrunde einzog.

Am Ende siegte die Mannschaft von Trainer Peter Bäumgen mit 3:1 und nahm von Fortuna-Vorsitzendem Karsten Klappert und Turnierorganisator Klaus Weller den Siegerpokal und 400 Euro Prämie in Empfang. "Ich denke, dass wir das Turnier verdient gewonnen haben", freute sich Bäumgen über den Triumph seines Teams. Die Erndtebrücker nahmen 300 Euro für den zweiten Platz mit nach Wittgenstein und durften sich zudem freuen, mit Mike Brado den besten Torschützen des Turniers (6 Treffer) in ihren Reihen zu haben. Platz drei und 200 Euro gingen an Titelverteidiger Sportfreunde Siegen II, die das Neunmeterschießen gegen Gastgeber Fortuna Freudenberg gewannen. Bezirksligist Fortuna Freudenberg kassierte 100 Euro für Platz vier. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Florian Säglitz von Landesligist Sportfreunde Siegen II gekürt.

Zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen vom Auftakt der Turnier-Wochen in der Büschergrunder Sporthalle. "Ich bin froh, dass sich die Akteure keine größeren Blessuren zugezogen haben und möchte mich auf diesem Wege nochmal bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, ohne die ein solches Turnierprojekt gar nicht möglich wäre", so Fortuna-Vorsitzender Karsten Klappert, der sich jedoch etwas enttäuscht über die Zuschauerresonanz zeigte. "Ich hatte schon gehofft, dass mehr als 150 Zuschauer kommen. Aber die Weihnachtseinkäufe haben uns sicherlich einige Zuschauer gekostet."

Exzellent bei den Spielern angekommen, ist das Experiment Kunstrasen, das zum zweiten Mal bei einem Fortuna-Hallenturnier zum Einsatz kam und mit einer Rundumbande für ein tolles Erlebnis sorgte.

Expressi